Jo, mir san mim Radl do!

Sonntag, 7:20 Uhr, Graz, strömender Regen: der Anruf.

“Ist’s sicher bei Regen auch?”
“Jup… -.-”
“Wieviel ist Stornogebühr”
“100 Prozent…”
… *seufz*

2 Stunden später, Graz, strömender Regen: die Abfahrt.

Die Stimmung bei der Abfahrt hielt sich – sagen wir mal – in Grenzen…. Nach 1,5 Stunden Fahrtzeit über Feld und Wiese (durch Berg und Tal kann man ja im Burgenland nicht sagen ;-) ) hatten wir unser Ziel dann erreicht: Die Sonnenland Draisinentour. Der Name klang irgendwie wie Hohn in unseren Ohren, denn auch wenn es mittlerweile nicht mehr so stark regnete war von Sonne weit und breit nichts zu sehen.

Nach einer kurzen Einschulung für uns und zwei andere Gruppen (die wohl auch mit der 100prozentigen Stornogebühr gehadert haben) ging’s dann auch gleich los auf die Schiene. Zur Feier des Tages hatten wir uns ja die Geburtstagsdraisine gegönnt, welche auch schon mit Couch und einer Flasche Sekt ausgerüstet war. Und siehe da, dass Wetter hätte nicht besser sein können! Mittlerweile hatte es aufgehört zu regnen. Es war zwar stark bedeckt, aber durch das motivierte In-die-Pedale-treten ist uns doch ordentlich warm geworden! Nicht auszumalen was bei Sonnenschein und 30° passiert wäre!! ;-)

Auf insgesamt 28 km Fahrtstrecke gab es sechs Möglichkeiten zu pausieren, darunter drei “Einkehren” und ein Grillplatz. Der Rückweg erfolgte dann mit dem Shuttle-Taxi (mit Aufpreis natürlich… -.-). Am Ende waren wir froh, in der Früh den inneren Schweinehund überwunden zu haben. Wie gesagt, das Wetter war eigentlich super für dieses Vorhaben. Erst beim Ankommen am Zielbahnhof hat es dann wieder zu regnen begonnen. Wat’n Glück aber auch! :-)

Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Sport, Unterhaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>